das Wasser

Kristallklares Wasser der Gebirgsbäche - und der Fischreichtum der Drau

Zahllose unverbaute Gebirgsbäche bannen sich ihren Weg durch Schluchten und Wasserfälle ins Tal und laden geradezu zum Entdecken.


Die Drau bildet seit jeher die Lebensader des oberen Drautales. Schon früh benutzte man sie als Transportweg, um mit Floßen und Plätten Handelsgüter nach Unterkärnten und Slowenien zu transportieren.

Diese Tradition wird heute durch jährliche Flößertreffen auf der Drau und durch organisierte Plättenfahrten in Erinnerung gehalten.

Auf Grund ihrer hohen Wassergüte beherbergt die Drau einen hohen Fischreichtum von der Bachforelle, über Äsche bis zum äußerst seltenen Drauhuchen.

Zahlreiche Rad- und Wanderrouten bieten die Möglichkeit die Drau und ihre umliegenden Augebiete sowie die Gebirgsbäche, Schluchten und Wasserfälle zu erkunden.



Zahlreiche Wasserfälle erfreuen nicht nur das Auge sondern Spenden angenehme Kühle an heissen Tagen.



Die Drau als Lebensader des Drautales formte nicht nur das Tal sondern war früh ein wichtiger Transportweg. Ihr sauberes Wasser birgt einen großen Fischreichtum. Erkunden kann man sie nicht nur mit dem Schlauchboot sondern auch mit traditionellen Floßen und Plätten.


Wasser-Routen

Silberbachfall

Alle Wanderwege und Routen finden Sie in unserer Wanderkarte, die Sie beim Fremdenverkehrsamt erhalten